blockHeaderEditIcon
    20.05.2024: Blasrohr Cup Parsberg

    2. Jura Blasrohr Cup Parsberg

    am Pfingstmontag, 20. Mai 2024 bei der Schützenabteilung „Haug von Parsberg“ 174 Schützen aus drei Bundesländern (Hessen, Baden-Württemberg und nahezu allen Bayerischen Landesverbänden) gaben sich am Pfingstmontag in Parsberg zum 2. Jura Blasrohrcup ein Stelldichein und
    ließen dieses Event, bis dato, zum größten Blasrohr-Cup Süddeutschlands mutieren.

    Es wurde ein Turnier auf sehr hohem Niveau, was die Ringzahlen z.B. in der Klasse Herren bewiesen. Zwischen Rang 1 (592/600 Ringe, 52 10er und 8 9er!) und Rang 12 (585/600 Ringe, 45 10er und 15 9er) lagen gerade einmal 7 Ringe.
    Die beiden erstplatzierten Schäfer, Benedikt (BSC Stuttgart) und Sammiller, Hermann (FSG Greding) hatten beide 592/600 Ringe, 52 10er und 8 9er. Hier entschied das Datum der Anmeldung, also die Startnummer, über die Platzierung. Hier hatte Benedikt Schäfer (Startnummer 3) gegenüber Hermann Sammiller (Startnummer 23) die Nase vorne.

    Einen gebrauchten Tag erwischten Dieter Hauenstein und Arno Maisel (beide SG 1964 Hummeltal). Dieter Hauenstein landete mit 563 Ringen auf Platz 19 und Arno Maisel mit 551 Ringen auf Platz 27.
    Die „Haugschützen“ Parsberg taten alles, damit sich die Schützen wohlfühlten.

    Bei der Siegerehrung gab es neben den Pokalen für die Schützen auf dem „Stockerl“ Medaillen für alle Schüler und Jugendschützen. Jeder Schütze erhielt eine Urkunde, ein Mini-Flipchart zur Erinnerung und es wurden insgesamt 120 Sachpreise die an d

    hier klicken und weiterlesen...

    16.05.2024: Siegerehrung in Himmelkron

    Die besten Sportschützen aus den Rundenwettkämpfen und Fernwettkämpfen wurden feierlich geehrt.

    Am 16.05.2024 begrüßte der Gausportleiter Tobias Welzbacher über 100 Sportlerinnen und Sportler aus 22 Vereinen zur jährlichen Siegerehrung.

    Es erhielten Mannschaften Pokale und Einzelsieger Medaillen für ihre Leistungen in den Rundenwettkämpfen. Die Sieger aus den Fernwettkämpfen erhielten Urkunden und Medaillen.

    Hier eine Bilderübersicht:

     

    11.05.2024: Bogen Gaumeisterschaft in Hummeltal

    Gaumeisterschaft Bogen WA720 im Freien 2024 in Hummeltal

    Ergebnisse als PDF Download...

    Bei perfekten Bogenwetter fanden sich 52 Bogenschützinnen und Bogenschützen auf der Hummeltaler Bogenanlage zur Bogen WA720 im Freien ein.
    Nach der Begrüßung durch Arno Maisel (Referent Bogen/ Blasrohr Schützengau Oberfranken Süd) um 10:00 Uhr ging sofort an die Gerätekontrolle die von Nicole Exner und Carina Stielow (beide SG Hummeltal) durchgeführt wurde.
    Nach den Einschießpassen startete der Wettkampf um 10:55. In der Pause von 12:25 – 12:55 konnten sich die Schützinnen und Schützen bei Wiener im Brötchen, Wurstbrötchen, zahlreichen Kuchen und anderen Leckereien für den zweiten Durchgang stärken.
    Stärkste Fraktion war dieses Mal die SG 1964 Hummeltal mit 18 Schützinnen und Schützen, gefolgt von der TS 1861 Bayreuth. Mit 15 Schützinnen und Schützen.
    Gegen 15:00 ging dann auch die Gaumeisterschaft WA720 im Freien zu Ende und jeder wartete mit Spannung auf die Siegerehrung die um 15:30 stattfand. Den jüngsten Schützen (Recurve Schüler C m/w und Blankbogen C m/w) wurde durch Nicole Exner noch eine Tüte Süßigkeiten überreicht. In den Schülerklassen A-C ging keiner der Schützinnen und Schützen leer aus. Wer keine Medaille erhascht bekam eine Urkunde.

    Bei den Plätzen auf dem „Stockerl“ hatte klar die TS 1861 Bayreuth die Nase vorne. Gleich 14 Medaillen nahm der BTS mit auf die Heimfahrt nach Bayreuth, 10 Medaillen blieben in Hummeltal.
    Sehr gute Ergebnisse wurden wie

    hier klicken und weiterlesen...

    03.05.2024: Shooty Cup 2024

    Shooty Cup 2024

    Am 24. Februar 2024 fand der Vorkampf des RWS-Shooty-Cups für Schülermannschaften auf Gauebene im Vereinsheim des FSV Schnabelwaid-Schützen Preunersfeld statt.

    Es traten 11 Zweier-Teams aus 6 Vereinen an.
    Die Schülerinnen und Schüler zeigten mit dem Luftgewehr (20 TN) und der Luftpistole (2 TN) hervorragende Leistungen.
    Die FSV Schnabelwaid-Preunersfeld stellte mit 5 Mannschaften auch in diesem Jahr wieder die meisten Teams.

    Für den Bezirksentscheid können wieder alle gemeldet werden, wer dann eingeladen wird entscheidet der Bezirk nach Eingang aller Gaumeldungen.
    Die Mannschaftswertung gewann das Team der FSV Schnabelwaid 1 mit den Schützinnen Emmi und Lotte Grünwald, die zusammen 368,2 Ringe erzielten.
    Den zweiten Platz belegte das Team der SG Zur Linde Speichersdorf mit Leonie Vicente und Eva Horn mit 358,0 Ringen.
    Den dritten Platz sicherte sich die 2. Mannschaft der FSV Schnabelwaid mit Alessandro Gammisch und Lukas Hagen mit 357,1 Ringen.

    Die Einzelwertung mit dem LG gewann Leonie Vicente (185,7 Ringe) vor Emmi Grünwald (185,3 Ringe) und Elisabeth Vocke (183,5 Ringe)
    In der Einzelwertung mit der LP belegte Josephine Gründonner (111 Ringe) den ersten Platz vor Tristan Zagel (106 Ringe).

    Solche Wettkämpfe im Schülerbereich sind eine ideale Plattform für unsere Nachwuchsschützen/innen sich mit Gleichaltrigen zu messen.
    Ein herzlicher Dank geht an das Team der FSV Schnabelwaid-Preunersfeld die wieder professionell den S

    hier klicken und weiterlesen...

    03.05.2024: Start der Vorbereitungen für die Gaumeisterschaft 2025

    Gestern am Donnerstag 02.05.2024 trafen sich die ausführenden Vereine mit der Gausportleitung online per zoom.

    Der erste Schritt war, einen guten Zeitplan zu erstellen, um allen Startern für die Gaumeisterschaft die Möglichkeit zu schaffen, ihre Wunsch-Disziplinen zu schießen.

    Wir mussten im Oktober die Deutsche Meisterschaft Termine berücksichtigen und auch die Tatsache, dass es ab November in den offenen und halboffenen Ständen "frischer" wird. 

    Wir werden bei diesen Vereinen die Gaumeisterschaft durchführen:

    LP MK 2.17 Bad Berneck
    LP Standard 2.18 Bad Berneck
    UHC B.14 Gilde Kulmbach
    SP-KB B.21 Gilde Kulmbach
    OP-BSSB B.24 Gilde Kulmbach
    GK SP B.25 Gilde Kulmbach
    KK-Klappsch. B.27 Gilde Kulmbach
    GK-Klappsch. B.28 Gilde Kulmbach
    PR 7.40 Gilde Kulmbach
    PP 7.50 Gilde Kulmbach
    OG-DSB G 1.58G Lochbühl
    OG-DSB O 1.58O Lochbühl
    UHB B.13 Lochbühl
    Zi.-St. 1.30 Lochbühl
    Zi-St. Auf. G.31 Lochbühl
    LG Liegend 1.18 Schnabelwaid
    LG-3 1.20 Schnabelwaid
    LG 1.10 Schnabelwaid
    LG 1.10 Speichersdorf
    LP 2.10 Speichersdorf
    LG-Auf. 1.11 Speichersdorf
    LP-Auf. 2.11 Speichersdorf
    LG Mix 1.12 Speichersd
    hier klicken und weiterlesen...
    17.04.2024: Bericht Gauversammlung

    Bericht zur Gauversammlung des Schützengaues Oberfranken – Süd am 14.04.2024 in Bischofsgrün

    Den Beginn der Gauversammlung haben die Böllerschützen aus dem Gau unter Leitung von Gauböllerreferent Wolfgang Nickl lautstark eingeläutet.
    Im Anschluss erfolgte der prachtvolle Fahneneinzug der Vereine, allen voran die Gaustandarte mit den amtierenden Gaukönigen.
    Nach der Begrüßung durch den 1. Gauschützenmeister Michael Spörer folgte das Totengedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Schützenbrüder und Schützenschwestern.

    Das erste Grußwort spricht der Bischofsgrüner Bürgermeister Michael Schreier. Er war erfreut, dass der Gauschützentag hier stattfindet. Zudem war er sehr beeindruckt von den Böllerschützen und den Fahneneinzug und wünscht der Versammlung einen guten Verlauf.

    Bürgermeister von Bischofsgrün, Michael Schreier

    Der 1. Vorsitzende der ZSG 1899 Bischofsgrün begrüßt alle Gäste und Vereinsvertreter zur heutigen Veranstaltung. Weiterhin weist er auf das 125jährige Vereinsjubiläum hin.

    MdL Tim Parchent freut sich heute anwesend zu sein und weist darauf hin, wie wichtig es ist, aktive Vereine zu haben.

    Das nächste Grußwort kommt vom Staatssekretär Martin Schöffel, der gleichzeitig auch für den MdL Franc Dierl spricht. Er freut sich, dass der Saal zu dem heutigen Gauschützentag so gefüllt ist. Besonders freut ihn, dass so viele Jugendliche teilnehmen. Man sieht, dass der Generationenwechsel bei den Schützen vollzogen wird. Jetzt kommt er zu den Thema Verschärfung des Waffenrechte

    hier klicken und weiterlesen...

    15.04.2024: Gauschützenmeisteramt gewählt, neue Gau-Könige

    Beim diesjährigen Gauschützentag in Bischofsgrün am 14. April 2024 gab es turnusgemäß Wahlen und ein neues Führungsteam wurde gewählt. 

    Die Delegierten stimmten den Wahlvorschlägen mit sehr großer Mehrheit zu.

    Somit sind ins Gauschützenmeisteramt für die nächsten vier Jahre gewählt:

    • Gauschützenmeister: Michael Spörer
    • stv. Gauschützenmeister: Robert Bergner
    • stv. Gauschützenmeister: Rudi Hanke
    • Gausportleiter: Tobias Welzbacher
    • Gauschatzmeister: Klaus Burger
    • Gauschriftführer: Helmut Ross

     

    Die Gau-Könige sind:

    Gaukönig 2024 ist Müller Karl Heinz von Schützengilde U.Tor 1890 e.V. Bayreuth
    sein Adjutant ist Inzelsberger Tobias von FSV Schnabelwaid - Schützen Preunersfeld    
                        
    Lupi-König 2024 ist Waldmann Patric von SG Kauernburg 1898 Kulmbach
    seine Adjutantin ist Bleisteiner Gabriele von FSV Schnabelwaid - Schützen Preunersfeld
                        
    Auflage-König 2024 ist Ruckriegel Horst von FSV Schnabelwaid - Schützen Preunersfeld
    sein Adjutant ist Arnold Edwin von SV Neunkirchen am Main 
                        
    Jugendkönig 2024 ist Müller Kai von Zur Linde Speichersdorf-Kirchenlaibach
    seine Adjutantin ist Grünwald Lotte von FSV Schnabelwaid - Schützen Preunersfeld

    Ein ausführlicher Bericht folgt noch, sowie wird das Protokoll im internen Bereich für alle Mitgliedsvereine verfügbar sein.

     

    12.03.2024: Deutsche Meisterschaft 2024 Bogen Halle

    Deutsche Meisterschaft 2024 Bogen Halle vom 08.03. - 10.03.2024 im Glaspalast Sindelfingen.

    Glaspalast Sindelfingen

    Bei der vom Bogenclub Magstadt, Bogensport-Club Schömberg e.V. und dem Schützenverein 1849 Weil im Schönbusch hervorragend ausgerichteten Deutschen Meisterschaft im Glaspalast Sindelfingen schnitten die Protagonisten aus unserem Schützengau mit teilweise hervorragenden Ergebnissen ab.
    So sicherte sich Mario Schirrmeister von der TS 1861 Bayreuth in der stärksten Konkurrenz Recurve Herren (70 Schützen) mit 581 Ringen einen überragenden 3. Platz in der Qualifikationsrunde.

    Ringleich landete Marios Bundesliga-Sportkamerad bei der TS 1861 Bayreuth Jakob Hetz, der sehr zu unserem Leidwesen für den BSC Reuth (Schützengau Ofr. West) an den Start ging, auf dem 4. Rang.
    Mario hatte aber aufgrund zwei mehr geschossen Zehnern die Nase vorne und scheiterte erst im Achtelfinale an Philipp Bauer von der SpVgg Roth e.V. Abt. Bogen.
    Ähnliches Schicksal ereilte Katharina Schmidt von den „Alten Treuen“ Neudrossenfeld. 


    Konnte sich Katharina in der Qualifikationsrunde mit dem 11. Platz und 548 Ringen einen Startplatz für die Finals sichern, unterlag sie im Achtelfinale Justin-Sophie Morgenstern vom SV Bruchmühlbach.
    Aber dennoch eine sehr souveräne Leistung beider Schützen. Auf eine Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen und dann noch in die Finals kommt man nicht, weil man schön singen kann. Chapeau vor dieser Leistung.
    Einen eher „gebrauchten“ Tag erlebte Neil

    hier klicken und weiterlesen...

    22.02.2024: BSSB-Stellungnahme: Aktuelle Debatte ums Waffenrecht 

    BSSB-Stellungnahme: Aktuelle Debatte ums Waffenrecht 

    Bundesinnenministerin Nancy Faeser kündigt nächste waffenrechtliche Schritte an | BSSB lehnt weitere Waffenrechtsverschärfungen ab

    Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat ein neues Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus vorgestellt: „Rechtsextremismus entschlossen bekämpfen: Instrumente der wehrhaften Demokratie nutzen“. Dabei wird unter der Überschrift „Rechtsextremisten konsequent entwaffnen“ auf einen seit Januar 2023 vorliegenden Waffenrechts-Entwurf des Bundesinnenministeriums verwiesen, auch werden „nächste Schritte“ angekündigt.

    Einzelne Punkte des Arbeitsentwurfs aus 2023 – bis heute lediglich über die Medien verbreitet und behördlicherseits unbestätigt – werden dabei gesondert herausgegriffen, so etwa die zukünftige Einschränkung des erlaubnisfreien Schießens für jedermann bei Schnupperschießen etc., das Verbot kriegswaffenähnlicher Halbautomatikwaffen oder die Erlaubnispflicht von Armbrüsten. Diese Beschränkungen unseres Schießsports lehnt der Bayerische Sportschützenbund ab: Solcherlei Restriktionen treffen nur wieder die gesetzestreuen Sportschützinnen und Sportschützen – ohne jeden Sicherheitsgewinn oder Vorteil im Kampf gegen Extremisten.  


    BSSB lehnt weitere Verschärfungen im Waffenrecht ab

    • Reglementierung „Schießen für jedermann“: Die im Arbeitsentwurf des Bundesinnenministeriums aus 2023 neu vorgesehene Reglementierung des Schießens
      hier klicken und weiterlesen...
    21.02.2024: Bundesliga-Finale im Bogenschießen in Wiesbaden

    Am Samstag, 24.02.2024, findet in Wiesbaden das Bundesliga-Finale im Bogenschießen statt.

     

    Die vier besten Süd-Vereine treffen auf die vier besten aus dem Norden und ermitteln den Deutschen Mannschaftsmeister 2024.

    Die 1. Mannschaft der BTS ist dabei!

     

    Die Veranstaltung wird im Internet live auf SportdeutschlandTV übertragen. Laut Website findet die Übertragung ab ca. 13:30 Uhr statt: https://sportdeutschland.tv/deutscher-schuetzenbund/bundesligafinale-bogen-2024-in-wiesbaden

     

    Wer Weiteres wissen möchte, oder sogar Tickets benötigt, um direkt dabei zu sein, findet hier die passenden Infos: https://www.dsb.de/bogensport/top-events/bundesligafinale 

     

    Drücken wir unserem Bayreuther Team die Daumen für den entsprechenden Erfolg!

     

    Alle ins Gold!

     

    gez.

    Thorsten Goetsch
     

    16.02.2024: Deutsche Meisterschaft Bogen -Halle- in Sindelfingen

    Sechs Bogenschützinnen und Bogenschützen aus dem Schützengau Oberfranken Süd qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft Bogen -Halle- in Sindelfingen (Glaspalast).
    08.02. – 10.03.2024

    • Katharina Schmidt (Alten Treuen Neudrossenfeld) Recurve Damen
    • Cosima Leuschner (BS Wirsberg) Compound Damen
    • Mario Schirrmeister (TS 1861 Bayreuth) Recurve Herren
    • Neil Bennemann (TS 1861 Bayreuth) Recurve Herren
    • Hanna Exner (SG 1964 Hummeltal) Recurve Schüler A weiblich
    • Stephan Marx (SG 1964 Hummeltal)

    vertreten den Schützengau Oberfranken Süd bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft Bogen -Halle- in Sindelfingen.

    Startzeiten der Schützen:
    Cosima Leuschner Compound Damen/ BS Wirsberg
    Freitag, 08.03.2024 10:00 Uhr

    Katharina Schmidt AT Neudrossenfeld (Recurve Damen), Mario Schirrmeister und Neil Bennemann beide 
    TS 1861 Bayreuth (Recurve Herren)
    Samstag 09.03.2024 14:00 Uhr

    Hanna Exner (Recurve Schüler A weiblich) und 
    Stephan Marx (Blankbogen Schüler) beide SG 1964 Hummeltal.
    Sonntag 10.03.2024 10:00 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch allen Schützinnen und Schützen und für die „Deutsche“ ALLE INS GOLD

    Arno Maisel
    komm. Sportleiter
    Referent Bogen/ Blasrohr
    Schützengau Oberfranken Süd
    13.02.2024: Die Bogenschützen der BTS gehören wieder zu den besten acht Teams in Deutschland

    Bayreuther Bogenschützen im Finale der Top Acht

    Besser hätte der letzte Liga-Wettkampftag für die Mannschaften der BTS kaum laufen können:

    Das Bundesliga-Team um Kapitän Mark Fichtner qualifizierte sich erneut für das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

    Das bestreiten jeweils die besten vier Vereine aus den beiden Bundesligastaffeln Nord und Süd. Zudem verbesserte sich Drittliga-Aufsteiger BTS II im letzten Match des Tages noch von Rang Drei auf Zwei und ist nun Vizemeister der Regionalliga Süd.

    Die Bogenschützen der BTS gehören wieder zu den besten acht Teams in Deutschland und bestreiten das Finale um die Deutsche Meisterschaft Ende Februar in Wiesbaden. Von links: Jakob Hetz, Franziska Langhammer, Simon Kaufmann, Johannes Lang, Florian Babl und Mario Schirrmeister.

    Foto: Monika Richter

    Den letzten Wettkampftag in der ersten Bundesliga richtete die SGi Welzheim aus, einer der drei Vereine, die in der Südstaffel der Bundesliga noch um einen Platz im Finale der besten Acht kämpften.

    Die Top-Teams aus Tacherting und Ebersberg waren rechnerisch schon durch, die Welzheimer rangierten auf Platz Drei der Tabelle, dahinter folgten punktgleich die Teams aus Bayreuth und Villingen-Schwenningen.

    Eine Vorentscheidung um Platz Vier fiel dann gleich im ersten Match des Tages: Bayreuth bezwang die Schwarzwälder mit 6:4. BTS-Mannschaftsführer Mark Fichtner hatte zum Auftakt Jakob Hetz und Mario Schirrmeister an die S

    hier klicken und weiterlesen...

    11.02.2024: Sichtung für den Bayernkader

    SCHÜLERSICHTUNG 2024

    Ein super Tag für unsere Oberfränkischen Schüler Luftgewehrschützen heute bei der Sichtung für den Bayernkader. 

    Es wurden zwei Programme 3-Stellung 3x10 geschossen. 

    Am Ende haben es Elisabeth Vocke von den AT Neudrossenfeld (Gau Süd) und Julia Kohlmann von der SG Kronach (Gau Nord) in den Bayerkader geschafft 😍🎉 


    Julia landete unter den besten 6 Schützen und darf im Ländervergleich in Hannover starten. 

    Auch unsere drei anderen Starter Emma Ruppert von Hausen (Gau West) und Lotte Grünwald und Lukas Hagen (beide FSV Schnabelwaid - Gau Süd) zeigten sehr gute Leistungen. 

    Wir sind sehr stolz auf unseren Nachwuchs 😊
     

    gez. Tobias Inzelsberger

    11.02.2024: Ergebnis der Umfrage zur Ligagröße

    Seit Dezember 2023 wurden 61 Stimmen in der Umfrage zur Rundenwettkampf–Liga-Größe abgegeben.

    An der Abfrage konnten alle Rundenwettkampf-Teilnehmer teilnehmen. Der Umfragelink war öffentlich zugänglich. Auch wurde mehrmals auf die Umfrage hingewiesen.

    Zur Diskussion standen 6-er-, oder wie bisher 8-er-Gruppen in den einzelnen Ligen.

    Der Vorteil bei 6 Mannschaften ist, dass sich die Anzahl der Wettkämpfe von 14 auf 10 Durchgänge reduzieren. Der sportliche Anspruch ist höher mit 7 Gegnern.

    Der Nachteil ist, dass sich die Liga-Einteilung total ändert. Es muss damit gerechnet werden, dass beim Umbau etliche Mannschaften in untere Ligen wechseln müssen, d.h. absteigen.

    Das endgültige Konzept kann aber erst nach Meldeschluss für die nächste Saison erarbeitet werden.

    Von 61 abgegebenen Stimmen erhielt die Option

    • 6 Mannschaften: 43 Stimmen und
    • 8 Mannschaften: 18 Stimmen.

    Die Sportleitung nimmt dieses Votum an und erarbeitet den Ligaplan. Sehr gerne können sich die Mannschaftsführer mit einbringen. 

    Die Umfrage ist hiermit abgeschlossen.

    29.01.2024: Top-Ergebnisse bei der Gaumeisterschaft in Schnabelwaid

    Am zurückliegenden Wochenende (27 + 28.01.2024) wurden im Gau Süd die Gaumeisterschaften für Luftgewehr und Luftpistole der Klassen Schüler, Jugend und Junioren durchgeführt. Auch wurde die Gaumeister in Luftgewehr 3-Stellung ausgeschossen.
     
    13 verschiedene Vereine meldeten Ihren Schützen. Mit 15 verschiedenen Schützen stellten die meisten Teilnehmer an diesem Wochenende die Schützen vom FSV Schnabelwaid. Zweiststärkster Teilnehmer war die SG Funkendorf.
     
    Erfreulich war vor allem das es keinerlei Beanstandungen bei den Waffenkontrollen gegeben hat. Auch die Wettkämpfe liefen reibungslos und ohne jede Störung. 
     
    Es wurden auch in diesem Jahr sehr viele starke Ergebnisse geschossen. Ein positiver Trend in der Jugendarbeit ist im Gau definitiv erkennbar. Hervorzuheben sind die Ergebnisse von:
     

    • Alessandro Gammisch - FSV Schnabelwaid - Schüler m - 189,7 Ringe
    • Emmi Grünwald - FSV Schnabelwaid - Schüler w - 186,0 Ringe
    • Inola Zink - AT Neudrossenfeld - Jugend w- 398,0 Ringe
    • Katharina Sattler - FSV Schnabelwaid - Junioren II w - 395,8 Ringe
    • Celina Daum - SG Tell Neubau - Junioren I w - 408,1 Ringe
    • Elisabeth Vocke - AT Neudrossenfeld - LG 3-Stellung Schüler w - 281 Ringe
    • Jonas Hagen - FSV Schnabelwaid - LP Jugend m - 337 Ringe

     Diese Schützen würden sich mit diesen Ergebnisse problemlos auf eine Bayerische Meisterschaft qualifizieren. 

     
    Auch viele andere Schützen konnten sehr zufrieden

    hier klicken und weiterlesen...

    20.01.2024: Besprechung am runden Tisch in Neuenmarkt

    Wie bei der Schützenmeisterbesprechung in Himmelkron im letzten Sommer abgesprochen, hat das Gauschützenmeisteramt zum zweiten "Runden Tisch" eingeladen. 

    Die Teilnehmer kommen aus diesen Vereinen und Gilden: Kgl. priv. SG Stadtsteinach, Kgl. priv. SG Kulmbach, ZSG Goldkronach, SG Ziegelhütten, Tell Neubau, SG Warmensteinach. Vom Schützenmeisteramt waren mit dem ersten Gauschützenmeister Michael Spörer die Sportleiterin Christa Häußinger, die stellvertretenden Gauschützenmeister Robert Bergner und Rudi Hanke (kommissarisch) und der Gauschriftführer Helmut Ross sowie Tobias Welzbacher, unser neuer Referent für RWK/FWK, anwesend.

    Nach der Begrüßung durch den Gauschützenmeister Michael Spörer wurde sich in lockerer Runde im Schützenzimmer des Vereinsheimes vom ESV Neuenmarkt über die verschiedensten Themen ausgetauscht.

    Der "Runde Tisch" ist von den Teilnehmern als sehr gut empfunden und es wurde spontan gleich der nächste "Runde Tisch" bei der Kgl. Priv. Schützengilde anvisiert.

    Michael Spörer zeigt in der Runde den Entwurf eines möglichen neuen Gau-Flyers, da der letzte gedruckte Gau-Flyer zur Zeit des Gauschützenmeisters Franz Leichtl (heute Gau-Ehrenschützenmeister) veröffentlicht wurde. Die Anwesenden Vorstände und Verantwortlichen der Vereine und Gilden nahmen sich dem Thema an und befürworteten den Druck eines neuen Flyers. Die Gauschützenmeister werden diesen in ausreichnder Anzahl drucken lassen und beim Gauschützentag in Bischo

    hier klicken und weiterlesen...

    17.01.2024: Antragsfrist Vereinspauschale 01.03.2024

    Eine Info direkt vom BSSB

    Antragsfrist Vereinspauschale.

    Vereinspauschale 2024:

    Der Antrag muss vollständig mit allen Angaben und Anlagen (Lizenzen in Kopie) spätestens am 1. März des jeweiligen Jahres für das die Zuwendung beantragt wird, bei der Kreisverwaltungsbehörde eingegangen sein (Ausschlussfrist).

    HINWEIS: Einen Hinweis des Staatsministeriums aufgreifend, bitten wir darum, 2024 ALLE im Verein vorhandenen DOSB-Trainer-A-, B-, C- DOSB-Jugendleiter- und Vereinsmanager-C-Lizenzen (ungeachtet der bisherigen Kappungsgrenze) bei der Beantragung der Vereinspauschale einzureichen!
    Weitere Informationen zur Vereinspauschale finden Sie auf dem BSSB-Webportal.

    19.12.2023: Bericht Bezirksmeisterschaft Bogen

    Bogenschützen aus dem Gau Oberfranken Süd sehr erfolgreich bei der Bezirksmeisterschaft Halle in Stegaurach

    Bei der, vom Auracher BC, sehr gut organisierten Oberfränkischen Meisterschaft, kamen insgesamt 21 Schützeninnen und Schützen aus dem Gau Oberfranken Süd aufs „Stockerl“.

     

    Im Erwachsenenbereich schafften es 10 Schützinnen und Schützen unter die ersten drei, eine Medaille mehr erhaschten sich die Jungschützinnen und Schützen aus unserem Gau.

    So gab es bei den „großen“ 2x Gold, 4x Silber und viermal Bronze, während bei den Nachwuchsschützen 4x Gold, 4x Silber und 3x Bronze zu Buche standen.

     

    Die Ergebnisse im Einzelnen könnt ihr aus den Listen entnehmen: https://www.bssb-ofr-sued.info/files/5468/2024-ergebnis-einzelallesgesamt.pdf

    Es ist zu erwarten, dass sich viele Schützinnen- und Schützen aus dem Gau Oberfranken Süd aufgrund der teilweise hervorragenden Ringzahlen auch für die weiterführende Landesmeisterschaft qualifizieren.

     

    Positiv zu betrachten ist die Entwicklung im Jugendbereich, hier nehmen einige Vereine wieder Fahrt auf und bilden verstärkt Nachwuchsschützen aus.

    Die Saison- und das Jahr 2023 neigen sich dem Ende zu, mancher Verein ist schon in der Winterpause, deshalb wünsche ich allen Sportlerinnen- und Sportlern, allen Funktionären aus dem Gaustab Oberfranken Süd eine besinnliche „staade“ Zeit, frohe Weihnachten und ein gutes, erfolgreiches und vor alle

    hier klicken und weiterlesen...

    17.12.2023: Interview mit Vize-Weltmeisterin

    Heute konnte ich mit Margit Höller, der Diplom-Trainerin vom DSB, ein paar Fragen rund um den Schieß-Sport klären.

    Margit war auch Vize-Weltmeisterin im Luftpistoleschießen und kann aus der Praxis sehr viel berichten. 

    Hier die Aufzeichnung des Interviews (20 Minuten):

     

     

    11.12.2023: Sichtungsschießen

    Info direkt vom DSB

    Im Nachwuchsbereich findet in München ein sogenanntes Sichtungsschießen statt. Drei Programme werden absolviert, die acht besten Juniorinnen und sechs besten Junioren qualifizieren sich für die vom 19. bis 21. Januar in Wiesbaden ausgetragene EM-Qualifikation (drei Programme), bei der dann maximal drei weibliche und drei männliche Nachwuchs-Athleten das EM-Ticket erhalten.

    Teilnehmer in München
    Frauen: Anita Mangold (Laichingen), Larissa Wegner (Mannheim), Denise Palberg (Holzwickede), Hannah Steffen (Ohlweiler), Sara Lechner (München), Isabella Straub (Kirchseeon), Melissa Ruschel (Wietze), Tina Lehrich (Hannover)
    Männer: David Koenders (Mossautal), Dennis Welsch (Eschenburg), Max Braun (Kämpelbach), Colin Fix (Pforzheim), Bastian Blos (Solingen), Kai Dembeck (Dortmund), Max Ohlenburger (Idstein), Sandro Schrüfer (Waischenfeld)

    Es ist großartig, dass auch vom Schützengau Oberfranken Süd Teilnehmer in München sind: Kompliment, Sandro Schrüfer.

    03.12.2023: Weiterbildung im Schieß-Sport für alle

    Weiterbildung und Ausbildung ist eine extrem wichtige Angelegenheit.

    Nutzt bitte auch die Lehrgänge vom DSB in Wiesbaden. Für den Einen ist es zu weit für den Anderen ist es der Durchbruch in seinem Schieß-Sport. Ich persönlich war vor Kurzem bei einem Luftpistolen Lehrgang in Wiesbaden und kann dies nur empfehlen. Wir waren eine kleine Gruppe und konnten den ganzen Tag trainieren und Neues lernen. Am Besten, Testen...

    Natürlich bietet der BSSB auch geniale Lehrgänge an, die es zu nutzen gilt. Schaut bitte hier das umfangreiche Ausbildungsprogramm vom BSSB an: https://www.bssb.de/aus-und-weiterbildung

    Und unser Schulungsplan im Schützengau Oberfranken Süd ist inzwischen terminlich vorbereitet:

    • Standaufsichten Online-Lehrgang am 26.01.2024 und am 26.07.2024 - bitte hier anmelden...
    • Standaufsichtenlehrgang in Lochbühl am 10.05.2024 und am 08.11.2024
    • Waffensachkunde Lehrgang in Lochbühl ist mehrtägig mit Prüfung (27.04., 28.04. 04.05.2024; Prüfung am 05.05.2024)
    • Waffensachkunde Lehrgang in Kulmbach im Februar/März - genaue Termine werden noch bekannt gegeben
    • VÜL Lehrgang in Kulmbach am 27.+28.03.2024
    • §27 Lehrgang (Böller) in Kulmbach 07.+08.04.2024
    • §27 Lehrgang (VL + WL) in Kulmbach am 07.09. bis 09.09.2024

    Bei Interesse an einer Teilnahme an den Lehrgängen in Lochbühl und Kulmbach bitte direkt über dieses Onli

    hier klicken und weiterlesen...

    17.11.2023: Rechtsschutz rund um den Waffenbesitz, eine BSSB Direkt-Info

    BSSB-Mitteilung zum Versicherungangebot

    Rechtsschutz rund um den Waffenbesitz im privaten Bereich für 8 Euro jährlich auch im Spezialfall sicher eine Serviceleistung des BSSB

    Eine der zentralen Serviceleistungen des BSSB für seine Mitglieder ist ein solider Versicherungsschutz, der im Ernstfall rasch und unbürokratisch Hilfe leistet. Neben der Sammel-Haftpflicht-, Unfall- und Rechtsschutzversicherung des BSSB, die bei Vereinen automatisch mit der Verbandsmitgliedschaft greift, stehen weitere Versicherungspakete bereit, um der Schützin bzw. dem Schützen zu stark vergünstigten Konditionen maßgeschneiderte Versicherungslösungen an die Hand zu geben.

    Der private Spezial-Rechtsschutz und Verwaltungs-Rechtsschutz zählt dabei zu den besonders effektiven Versicherungsangeboten – für nur acht Euro im Kalenderjahr ein weitreichender Schutz bei Streitigkeiten rund um den Waffen- und Munitionsbesitz im privaten Bereich.

    Der BSSB, die LIGA-Gassenhuber Versicherungsagentur und die ÖRAG Rechtsschutzversicherung haben sich zusammengetan, um den BSSB-Vereinsmitgliedern eine Versicherung anzubieten, die die kostenlose Verbands-Rechtsschutzversicherung speziell mit Blick auf den Waffenbesitz im privaten Bereich, also außerhalb der Verbands- und Vereinstätigkeit, zielgerichtet ergänzt:

    • Sie wollen sich gegen den Vorwurf, ein strafrechtliches Vergehen oder eine Ordnungswidrigkeit begangen zu haben, wehren? Der Spezial-Straf-Rechtsschutz
    • Sie wollen Ihre
      hier klicken und weiterlesen...
    14.11.2023: Zusammenfassender Bericht Gaumeisterschaft 2023/2024

    Mit den Auflage-Wettbewerben in Luftgewehr und einigen Großkaliber-Disziplinen ging die Gaumeisterschaft in Neubau für dieses Jahr zu Ende.

    Der Freitag-Abend war noch für die wenigen Schützen in der Disziplin KK- 50m stehend reserviert.

    Von den 6 verbliebenen Startern hatten die Neubauer Junioren Felix Knoch und Celina Daum mit 275 und 274 eindeutig die Nase vorne.

    Am Samstag wurden 28 Senioren der Altersgruppe I und II erwartet und in der 25-m-Anlage 36 Teilnehmer der Disziplinen GK-Pistole 9mm und GK-Revolver .44 mag., ein tagesfüllendes Programm. Die Spitzenergebnisse kamen bei Letzterer mit 351 Ringen von Helmut Tennstädt und bei der teilnehmerstärksten GK-9mm-Pistole mit 370 Ringen von Kai Lauterbach aus Thurnau. Die beiden Schützen sind auch die Wenigen, die in den Teilnehmerlisten höherer Meisterschaften zu finden sind.

    Bei den Auflageschützen gab es auch keine Überraschungen. Wie zu erwarten, legte Anna-Elisabeth Prell mit 317,5 Ringen das beste Resultat vor. Auch in den weiteren Klassen wurde gut geschossen und der Grundstock für die höheren Meisterschaften gelegt. Die meisten Mannschaften dürften wohl die Quali für die Bayerische schaffen.

    Der Sonntag war für die älteren Klassen reserviert. Die Gruppe Sen. III/m bildete die teilnehmer-stärkste Abteilung und wurde mit 317,1 Ringen von Edwin Arnold angeführt. Ihm folgten Georg Götz mit 316,1 und Harry Prell und Horst Tröger mit je 315,7 Ringen. Auch bei den Damen gelang Doris Nü

    hier klicken und weiterlesen...

    05.11.2023: Gaumeisterschaft Bogen Halle in Bad Berneck

    Bereits um 07:30 fanden sich die ersten Jungschützen am  Sonntag, 05.11.2023 in der Schulsporthalle in Bad Berneck ein.

    Gaumeisterschaft Bogen Halle in Bad Bereneck

    Der Grund war, wie schon berichtet, die Rekordteilnehmerzahl von 90 Schützen, die in zwei Abschnitten um die Ringe kämpften.
    Mit 16 Schützinnen und Schützen war die SG 1964 Hummeltal die stärkste Fraktion im Jugend-und Schülerbereich, gefolgt von der TS 1861 Bayreuth (6), den Alten Treuen Neudrossenfeld (3), der SGZ Kulmbach-Ziegelhütten (2), den Bogenschützen Wirsberg (2) der SG Stadtsteinach (2) und der ZSG Goldkronach (1).
    Um 08:00 begrüßte Bogenreferent Arno Maisel (Schützengau Oberfranken Süd), bei ziemlich kühlen Hallen-Temperaturen, die anwesenden Schützinnen- und Schützen. Danach ging es zur Gerätekontrolle und den Einschießpassen. Im nahtlosen  Übergang legten die Schützinnen- und Schützen dann auch gleich mit den Wertungspfeilen los.

    In die Pause, konnten sich die Protagonisten stärken und ein bisschen im Foyer aufwärmen. Der Grund für die kalte Halle war ein technischer Defekt an einem  Fenster, dass sich nicht schließen ließ.
    Am Nachmittag kamen dann die Erwachsenen zu ihrem Einsatz, auch hier waren die Temperaturen wie am Vormittag. Aber Bogenschützen kommen mit jedem Wetter zurecht.
    Der Nachmittag zeichnete sich dadurch aus, das zahlreiche Bundesliga- und Regionalliga Schützinnen- und Schützen der TS 1861 Bayreuth teilnahmen. Das macht so ein Turnier umso attraktiver.
    Aber auch die anderen Schützen brauchten sich mit

    hier klicken und weiterlesen...

    29.10.2023: Trap Gaumeisterschaft 2024

    Trap Gaumeisterschaft 2024

    Auf der Schießanlage des BWC Erlangen fand am 28.10.2023 die Trap Gaumeisterschaft statt.

    Es hatten sich sechs Schützen aus drei Vereinen für dieses Event angemeldet. Auf der internationalen Schießanlage in Drügendorf wurde der Sieger in drei Durchgängen ermittelt.

    Als Gaumeister präsentierte sich erneut der älteste Schütze mit 74 Jahren, Günter Kolb von der SG Hummeltal mit beachtlichen 52 Scheiben. Gefolgt von Helmut Ross, ebenfalls von der SG Hummeltal mit 41 Scheiben und Stefan Mederer von der Kgl. Priv. SG Kulmbach mit 35 Scheiben.

    Die Siegerehrung erfolgte gleich anschließend am Schießstand. Die Ergebnisliste ist im gm-shooting: 

    https://www.gm-shooting.de/drucken/index.php?page=0&druck=&id=90&kl=Wurfscheibe&dis=27

    Gaumeisterschaft Trap 2024

    Im Schützenhaus wurde danach der Hunger und Durst bei angeregten Gesprächen gestillt.

    gez. Helmut Ross

    28.10.2023: Bayernliga - Wettkampf in Neubau

    Bayernliga - Wettkampf in unserem Gau - in Neubau!

    Morgen, 29.10.2023 ist die SG Tell Neubau Gastgeber für eine Bayernliga - Runde.

    Ab 10.00h werden vier Begegnungen ausgetragen. Mit dabei sind auch die beiden Mannschaften aus unserem Gau, die SG Tell Neubau und die SG Bad Berneck.

    Zuschauer sind herzlich willkommen.

    Wir freuen uns, wenn ihr mit dabei seid. Kommt nach Neubau zum Bayernliga-Wettkampf und unterstützt die Schützinnen und Schützen.

    gez. Christa Häußinger

    25.10.2023: Gaumeisterschaft 2024 - Zwischen-Bericht

    Gaumeisterschaft 2024 - Zwischen-Bericht

    Am 6.10. begann in diesem Jahr unsere Gaumeisterschaft. Von den über 640 gemeldeten Teilnehmern sind etwa zwei Drittel schon fertig. In den Austragungsorten Kulmbach (42 Schützen), Lochbühl (16) und Thurnau (31) ist alles schon abgeschlossen. Im Austragungsort Neubau warten noch ca. 170 Starts, auf ihre Durchführung. Die Jugend in den LG- und LP-Disziplinen startet erst im nächsten Jahr. Die Bogen-Wettkämpfe folgen im November.

    Bedauerlich für die durchführenden Vereine ist immer, dass viele Schützen oft nicht kommen und manche Durchgänge nahezu leer sind.

    Erstmals auf Gauebene gehörten die Mix-Disziplinen in LG+ LP zum Programm, die die Wettkämpfe eröffneten. Hier konnte das LG-Junioren-Team aus Neubau (Knoch/Daum) mit 821,1 Ringen eine ansprechende Leistung zeigen, die bei der Bayerischen für eine Medaille reichen könnte. Auch das Team der Schützenklasse zeigte gute Ergebnisse.

    In den anderen LG-Klassen blieben die Leistungen im mittleren Bereich, einzig Kristina Hagen setzte sich mit ihren 415,6 Ringen deutlich ab.

    In Kulmbach starteten die Wettkämpfe, hauptsächlich im Großkaliber-Bereich, die nur bis zur Bayerischen Meisterschaft angeboten werden. Allesamt Liebhaberdisziplinen für die Teilnehmer, die seltener auf höherer Ebene antreten wollen. Erstmals wurden auch die neuen Klappscheiben-Wettkämpfe B27 und B28 angeboten und durchgeführt.

    Im KK-Gewehr-Bereich krankt es an Nachwuchs. Die Neubauer S

    hier klicken und weiterlesen...

    24.10.2024: Deutsche Meisterschaft - Valerius Rack ist 2-facher Deutscher Meister

    Deutsche Meisterschaft Hannover und Dortmund

    Vom 5.-8-Oktober fand die DM für KK-Gewehr und Kurzwaffen-Disziplinen in Hannover statt.

    Mit einer stattlichen Anzahl von 8 Starts konnte sich die 4-köpfige Delegation aus Bad Berneck qualifizieren. Dazu Oskar Wank aus der Altstadt und Werner Schwarz aus Löhlitz. Er verzichtete allerdings auf sein Startrecht.

    Die optimale Ausbeute der Meisterschaft gelang einmal mehr Valerius Rack, der mit seinen 3 Starts gleich 2 Siege erkämpfen konnte:

    Valerius Rack

    Valerius Rack                     

    • Deutscher Meister, Lupi-Auflage mit 309,9 Ringen
    • Deutscher Meister, 50m-Pistole-Auflage mit 294 Ringe

    Daneben trug er mit seinem hervorragenden Sieger-Ergebnis entscheidend dazu bei, dass auch seine Mannschaft mit Stefan Müller und Peter Baldauf die

    SG Bad Berneck

    Deutscher Vize-Meister, 50m-Pistole-Auflage mit 842 Ringen

    wurde.

    Außerdem startete noch Lothar Kolb mit der Luftpistole.

    Auch Oskar Wank konnte sich wieder mit guten Ergebnissen präsentieren. In seiner Lieblings-Disziplin Sportpistole-Auflage schaffte er es auch in diesem Jahr wieder mit 283 Ringen und Platz 7 unter die TOP-10.

    Am 21. Und 22.10. folgte die Luftgewehr-Auflage-DM in Dortmund

    Hier waren nur 7 Teilnehmer zu verzeichnen. Ein großer Teil von den Schützen hatten sich bereits bei der Bayerischen Meisterschaft abgemeldet. 3 der 7 startberechtigten Teilnehmer verzichteten auf ihre Starts. Von den 4 übrigen Schüt

    hier klicken und weiterlesen...

    Gauehrenmitglied Reinhold Schlauch feiert 90. Geburtstag

    Am 19.10.2024 feierte unser Gauehrenmitglied Reinhold Schlauch (*18.10.1933) in seinem Verein Schützengilde U.Tor 1890 e.V. Bayreuth seinen 90. Geburtstag.

    Freudestrahlend nahm Reinhold die vielen großen und kleinen Geschenke an und war tief beeindruckt von dem großartigen Böllerauftritt.

    Der Gauböllerreferent Wolfgang Nickl kam mit 9 Böllerschützen anlässlich des 90. Geburtstages und kommandierte eine langsame Reihe, eine schnelle Reihe und einen Böller-Salut. Alle Gäste staunten und waren begeistert von diesem einmaligen Auftritt.

    Herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal an die gesamte "Böller-Mannschaft" unter der Leitung von Wolfgang Nickl.

    Nach dem Böllerschießen lud Reinhold zu einem gemeinsamen Essen ein und anschließend sprach Thomas Höflich, der Vorsitzende der SG Unteres Tor Bayreuth, zu der Festgesellschaft und erwähnte viele Höhepunkte aus dem Schützenleben von Reinhold.

    Die kurze Ansprache vom Gauschützenmeister Michael Spörer rundete diesen Geburtstag ab und Reinhold Schlauch und Michael Spörer hoben die Gläser und stießen auf weitere viele gesunde Lebensjahre an.

     

    30.09.2023: 2. Platz beim Blasrohr Cup 2023 in Hochbrück von Hummeltaler Wolfram Stamm

    Offener Blasrohr Cup 2023 in Garching-Hochbrück

    Mit einem Riesenerfolg kehrten die Blasrohrschützen der SG 1964 Hummeltal e.V Benjamin, Jonathan und Wolfram Stamm am 30.09.2023 von Blasrohrcup in Garching/ Hochbrück nach Hummeltal zurück.

    Sieger beim Blasrohr Cup 2023 in Hochbrück


    Während Benjamin 384 Ring/ Rang 18 und sein Bruder Jonathan 435/ Rang 13. in der Klasse Schüler III sehr beachtliche Ränge belegten, packte Papa Wolfram mal richtig einen aus und wurde mit hervorragenden 582 Ringen zweiter in dem aus ganz Bayern teilnehmenden Schützen belegten Turnier. Herzlichen Glückwunsch allen Schützen.

    junge Starter beim Blasrohr Cup in Hochbrück


    Was besonders erfreulich war, ist die Tatsache das nicht weniger als 38 Schützen aus den Klassen Schüler I bis Schüler III Teilnahmen.
    Stärkste Fraktion war hier die Schülerklasse III mit 18 Teilnehmer aus ganz Bayern. Das lässt einen hoffnungsvoll in die Zukunft des Blasrohrsports blicken.


    Arno Maisel
    2. sportlicher Leiter - Referent Bogen/ Blasrohr
    Schützengau Oberfranken Süd
    BSSB Vereinsübungsleiter

      fusszeile-menue
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *